Lerntechniken im DaF Unterricht

المؤلفون

  • Qasim Jebur Abrah College of Arts Wasit Universität

DOI:

https://doi.org/10.31185/lark.Vol1.Iss6.938

الملخص

 

      In meiner Forschung möchte ich aufweisen, auf welche Art und Weise die Lerntechniken das Fremdsprachenlernen erleichtern können. Ich versuche vor allem zu erklären, warum man die Lerntechniken vermitteln soll. Die primäre Aufgabe von Schule und Lehrern ist den Schülern die Möglichkeiten zu zeigen, wie man das Wissen erwerben kann. Kinder und Jugendliche gehen in die Schule, damit sie etwas lernen, aber letztendlich wird ihnen nur das Faktenwissen beigebracht. Wie man aber die Fakten sinnvoll im Gehirn unterbringen sollte, wird den Schüler/innen oft nicht vermittelt. Obwohl es seit vielen Jahren und Jahrzehnten Methoden gibt, die das Lernen leichter machen, taucht das Lernen an sich in Lehrplänen nicht auf - und Schüler/nnen machen dadurch die Erfahrung, Lernen sei schwer und anstrengend. Das Lernen ist leichter und erfolgreicher mit einfachen Tipps und Hilfsmitteln, wenn man die Lerntechniken im Unterrichtsalltag genügend berücksichtigt. Die Lerntechniken sollen dazu beitragen, dass der Fremdspracherwerb bei den Schülern gefördert wird. Es gibt viele Hilfsmittel, die die Schüler beim Lernen unterstützen können. Man soll für sich selbst nun herausfinden, welche Lerntechniken man bevorzugt und welche eigenem Typ entsprechen.Das Erlernen einer Fremdsprache funktioniert nicht ohne Vokabelheft,  Grammatikstunden, Hör- und Leseverstehen, Sprech- und Schreibfertigkeit und auch nicht ohne stures Büffeln. Um die Sprachkompetenz verbessern zu können, muss man also zu jeder Teilkompetenz (Wortschatz – Grammatik – Hören – Lesen – Sprechen - Schreiben) bestimmte Lerntechniken kennenlernen und mittrainieren.

 

      Um die grundsätzlichen Überlegungen meiner Forschung  für die schülerorientierten Lernprozessen fruchtbar zu machen, möchte ich auch einige Unterrichtsentwürfe im praktischen Teil präsentieren. Die Aufgabentypen sollen auf verschiedene Art und Weise den Lehrer ein „Beispiel“ demonstrieren, wie Übungen zu einer bestimmten Lerntechnik aussehen könnten. Sie sollen zur kreativen Bildung eigener Aufgaben ermutigen.

المقاييس

يتم تحميل المقاييس...

المراجع

Bibliografie

• Bimmel Peter, Ute Rampillon: Lernautonomie und Lernstrategien.
• Dieter Kastovsky: Wortbildung bei der Wortschatzarbeit. In: Der fremdsprachliche Unterricht, Heft 59, August 1981, .
• Dieter Kastovsky: Wortbildung bei der Wortschatzarbeit. In: Der fremdsprachliche Unterricht, Heft 59, August 1981.
• Dieter Kastovsky: Wortbildung bei der Wortschatzarbeit. In: Der fremdsprachliche Unterricht, Heft 59, August 1981 .
• D.Wolf: Überlegungen zum Hörverstehen im Fremdsprachenunterricht in: Die neueren Sprachen, Heft 4, 1983.
• F. Vester: Denken, Lernen, Vergessen. Stuttgart 1975, S.98
• F.E. Weinert: Selbstgesteuertes Lernen als Voraussetzung, Methode und Ziel desUnterrichts. Unterrichtswissenschaft, 10 (2). Göttingen 1982, S. 99-110.
• H. Vettiger, F. Kobel, V. Kummer: Lernziel: Selbständigkeit. Arbeitstechniken für Schüler. Düsseldorf 1979.
• Halej Lucyna/ Kozubska Marta/ Krawczyk Ewa: Arbeitsbuch. Teil II. Warszawa: PWN, 2000, S. 84.
• Ifg.amu.edu.pl/macbor/komputer/word/ff.pdf
• Karlheinz Hecht: Sekundarstufe I, Band 2 Unterrichtsgestaltung. Donauwörth: Auer, 1978.
• Robert Kleinschroth: Sprachlernen. Der Schlüssel zur richtigen Technik. Reinbek bei Hamburg: Rowoholt, 1992, .
• Rainer Bohn: Probleme der Wortschatzarbeit. Fernstudieneinheit 22.Kassel/München/Tübingen: Langenscheidt, 1991, S. 106
• W. Brockhaus: Zur Fertigkeit der Hörverstehens im neusprachlichen Unterricht, in: Praxis 1975, Heft 3, S.231
• Josef Rohrer: Die Rolle des Gedächtnisses beim Sprachlernen. Bochum: Kamp, 1978, S. 64.
• Maria Montessori: Lernen ohne Druck, Verlag Herder Freiburg im Breisgau 1995.
• Joe Sheils: Kommunikation in Fremdsprachenunterricht, Council of Europe Press, 1994.
• Hilbert, Meyer: Unterrichts Methoden I: Theorieband, - 6. Auflage, Cornelsen Verlang Scriptor GmbH&Co. 1994.
• Hilbert, Meyer: Unterrichts Methoden II: Praxisband – 6. Auflage , Cornelsen Verlang Scriptor GmbH&Co. 1994.
• Hilbert, Meyer: Leitfaden zur Unterrichtsvorbereitung,12. Auflage-Frankfurt am Main, Cornelsen Scriptor, 1993.
• .http://www.dhm.de/lemo/html/kaiserreich/alltagsleben/paedagogik/index.html (14.Januar 2010)
• Gernot Häublein, Memo. Wortschatz und Fertigkeitstraining zum Zertifikat Deutsch als Fremdsprache. Lehr- und Übungsbuch. Berlin/München: Langenscheidt,1995, S. 95.
• Martin Müller u. a., Moment mal! Lehrbuch 1. Berlin/München: Langenscheidt, 1996, S. 52.
• http://unserdeutschkurs.files.wordpress.com/2009/08/bildergeschichte.jpg (9.April 2010)
• H. Wirbelauer: Lesekurs Deutsch. Langenscheidt-Verlag, München
• M. Dreke, W. Lind: Wechselspiel. Langenscheidt-Verlag, München.
• I.T.E: Wie geht’s? Pilot version. Dublin.
• Jugendscala 3. Frankfurter Societäts-Druckerei, Frankfurt 1987.
• http://www.oekohs-maeder.ac.at/projekte/allgemein/P-Liebe.htm (11.März 2010)
• http://www.highlightskids.com/GamesandGiggles/HiddenPics/HiddenPicsPrintable/im ages/HP1710_homeSweetHome.gif (14. März 2010)
• G. Motta: magnet 2. LektorKlett, Poznan, 2010, S. 45-46. http://www.google.pl/imgres?imgurl=http://www.sissevres.net/IMG/jpg/Bildergeschichte_groesserrev2.jpg (21.Februar 2010)
• Ute Rampillon: Lerntechniken im Fremdsprachenunterricht. München 1989, S.14-15, 37, 81, 106

منشور

2019-05-30

كيفية الاقتباس

Abrah, Q. J. (2019). Lerntechniken im DaF Unterricht. لارك, 1(6), 294-339. https://doi.org/10.31185/lark.Vol1.Iss6.938

إصدار

القسم

المقالات